Die Aufzeichnungen sollen für uns eine Reiseerinnerung sein und gleichzeitig auch unseren Familie / Freunden Einblicke in das Erlebte geben.

China – Gansu

07. Oktober – 12. Oktober 2016

Jiayuguan – Chinesische Mauer – 1000 Buddha-Höhle – Mondsichelsee – Golmud

Gestern Abends erreichten wir das Westende der Chinesischen Mauer. Der Anblick des Bauwerkes, wenn auch nicht an seiner dicksten Stelle, ist dennoch besonders. Welche Geschichten könnten die Steine hier erzählen.

Ein Übernachtungsplatz ganz in der Nähe ersparte uns den touristischen Rummel und wir konnten ungestört am Lagerfeuer sitzen.

Schöner Übernachtungsplatz an der chinesischen Mauer

Tags darauf gehts rauf auf die Mauer. Es ist etwas kühl, aber die Sonne scheint.

Unsere Reisegruppe

chinesisches Outfit

Die Eroberer der Seidenstrasse

Vieles erinnert hier an die Zeit der Seidenstrasse und die ersten Entdecker von Ost und West.

 

 

Kaligraphie

Am Westende der grossen Mauer befand sich einer der wichstigsten Übergänge –Jiayuguan Pass genannt. Dieser Übergang war mit einer Festungsanlage bestückt.

Das Tor zur Seidenstrasse – Pass

Übernachtung in der Wüste Gobi

Energiehunger in China – gigantische Windparks

Tags darauf ging es zu den Mogao-Grotten oder 1000-Buddahhöhlen. die ganz in  der Nähe sind.

Uralte Höhlen im Sandstein von Mönchen mit Buddha Statuen bestückt.

Unsere Führerin in den 1000 Buddha Höhlen – sie sprach sogar ein wenig deutsch.

Einer der grössten liegenden Buddhas

Abends erreichen wir das Hotel Silk-Road in Dunghuang. Der Abschluss unseres Seidenstrassenabendteuers.

Den Abschluss unseres Seidenstrassenabendteuers feiern wir im Silkroad-Hotel in Dunghuang.

Der Mondsichelsee inmitten der Dünen – ein kleines Naturwunder.

Frühstück auf der Hotelterasse am Rand der Dünen.

Moderne Karavane wartet auf Touristen.

So schützen sich Chinesen vor Sand in den Schuhen.

Abendessen in der Wüste. Rasida spendiert Chang – unserem Guide – eine Abschiedstorte.

Auf nach Golmud.

In Golmud erhalten wir einen Führerin für Tibet und Chang reist nachhause.

 

 

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2018 Unsere grosse Reise

Thema von Anders Norén